Museum

Quelle: Urheber Lemke Christopher
Museum Gröningen

Das Museum, welches früher als Gefängnis diente, bietet ein Hauptgebäude, eine großzügig angelegte Terasse mit Grillmöglichkeit, sowie einen Gewölbekeller der sich aus 3 großen, aber verschiedenartiger Bauweisen erbrachten Kellerräumen zusammensetzt.

 

Sehr sehenswert und zum Mitmachen einladend ist das jährliche, traditionelle Museumsfest im Herbst.

 

  ---------------------------------------------------------------------------------------------

 

Das Hauptgebäude:

 

Bestehend aus den alten Gefängniszellen und dem Wärterraum, einer Wasch und Schlachteküche und dem Gewölbekeller. In den Räumen stetig zu sehen, ist eine Dauerausstellung von Friedrich Hoffmann, eine Vielzahl von alten Küchenobjekten und Einrichtungsgegenständen und viel Raum für Wechselausstellungen.

Auf dem Terassenbereich ist eine Ausstellung über altes Landwirtschaftliches Gerät.

 

  ---------------------------------------------------------------------------------------------

 

Der Gewölbekeller:

 

3 miteinander verbundene Räume

 

Das erste Kellergewölbe - ein freitragendes Kreuzgewölbe , dient zur Ausstellung über die Weinherstellung und gibt darüber hinaus Auskunft über das im Guinessbuch der Rekorde stehende Gröninger Riesenweinfass.

 

Das zweite Kellergewölbe - ein Tonnengewölbe, kann für Veranstaltungen genutzt werden.

 

Das dritte Kellergewölbe- ein Kreuzgewölbe mit Mittelpfeiler, wird ebenfalls durch den Betreiber für Veranstaltungen genutzt.