Fortbildung Notfallrucksack*

Feuerwehr,

 

ist heute nicht nur noch einfach "Feuer ausmachen",

2/3 aller Feuerwehreinsätze sind heute technische Einsätze, oft in Verbindung mit verletzen Personen.

 

Am 30.04.2011 trafen sich im Feuerwehrgerätehaus Gröningen acht Kameraden aus den Feuerwehren Gröningen, Kloster Gröningen und Wulferstedt zum 1. Fortbildungslehrgang zur Handhabung des Notfallrucksacks.

 

Dieser Notfallrucksack ist ein fester Bestandteil der Beladung auf jedem Einsatzfahrzeug der Verbandsgemeinde westliche Börde.

 

Unter der erfahrenen Leitung des Ausbildungsleiters der Johanniter Unfallhilfe, Rettungsassistent Jens Hemschak, wurden die Kameraden in der richtigen Handhabung der vorhandenen Mittel unterwiesen.

 

Schnittverletzungen, Knochenbrüche, Widerbelebungsmaßnahmen nach Herzstillstand, die Benutzung des halbautomatischen Defilibrators, die Benutzung des Atembeutels. Erkennen und die daraus folgenden Maßnahmen wurden in den folgenden vier Übungseinheiten immer wieder trainiert.

 

Zum Abschluss stand neben einer schriftlichen auch eine komplexe praktische Übung, in dem das erlernte noch einmal demonstriert werden musste, an.

*Bild- u. Textangaben: F. Günther, Gröningen